FUNCTIONAL TRAINING

Mangelnde Bewegung, beruflich bedingte Zwangshaltungen oder einseitige Belastungen beim Sport führen häufig zu Bewegungsfehlern, ein Ungleichgewicht in der Bewegung und unbewussten Ausgleichsmechanismen. Diese Defizite bleiben bei der klassischen medizinischen Behandlung häufig unentdeckt, wodurch sich z.B. beim Sport, Joggen oder Fitnesstraining langfristig körperliche Schäden entwickeln können. Eine   Bewegungsanalyse identifiziert schnell und zuverlässig dysfunktionale Bewegungsmuster, schafft damit die Grundlage für die Auswahl geeigneter Korrekturübungen und beseitigt körperliche Schwachstellen.


Zurück zum Kern der Bewegung


Eine uneingeschränkte Beweglichkeit und gute motorische Kontrolle sind die Grundvoraussetzung, um fundamentale Bewegungsmuster korrekt und ohne Schmerzen auszuführen. Wenn man dieser Philosophie folgt, kann man als aktiver Mensch seine Gesundheit wiederherstellen und seine körperliche Fitness verbessern.

"Mobility before Stability" 

"Stability before Movement"

"Movement before Strength"

(Zitat Gray Cook - Functional Movement Systems)


Für wen ist funktionelles Training geeignet?

  • Alle Personen, die sich im Alltag, Beruf und Sport ohne Einschränkungen und schmerzfrei bewegen möchten
  • Personen, die nach Sportverletzungen, Operationen oder einer Rehabilitationsmaßnahme wieder auf ihr vorheriges körperliches Leistungsniveau zurückkehren möchten
  • Sportler, die sich in ihrer jeweiligen Sportart weiterentwickeln und die Verletzungsanfälligkeit reduzieren wollen
  • Menschen, die beruflich bedingt viel sitzen, wenig Bewegung haben oder einseitigen Belastungen ausgesetzt sind
  •  Senioren, die Bewegungseinschränkungen und Gelenkverschleiß vorbeugen möchten, sowie einer Abnahme von Muskelmasse entgegenwirken wollen

Was unterscheidet Funktionelles Training von anderen Trainingsarten?

  •  Effizientere Bewältigung von Alltagsbelastungen und Erhöhung der Lebensqualität
  • Leistungssteigerung und Weiterentwicklung in der jeweiligen Sportart
  • Reduktion von Verletzungen in der Freizeit oder beim Sport
  • Individuelle Trainingsplangestaltung mit regelmäßiger Anpassung der Übungen
  • Wiederherstellung eines grundlegenden körperlichen Fundaments
  • Beseitigung fehlerhafter Bewegungsmuster mit speziellen Korrekturübungen
  • Vorbeugung chronischer Sehnenreizungen und erhöhtem Gelenkverschleiß
  • Regelmäßige Überprüfung der Ziele u. Trainingsfortschritte durch standardisierte Testverfahren
Zum Trainingsprogramm